15. Ise Cup

Samstag, 27. September 2014

Der Ise Cup kam über die Monate immer näher und es war klar, dass wir dieses Jahr aus eigenem Saft kein Team für dieses Rennen stellen konnten. Aber durfte das sein, dass die Sauberdrachen in ihrem 10. Jahr an diesem Rennen nicht teilnehmen sollten?

Nein, natürlich nicht!

Zum Glück standen die Wasserdrachen vor dem gleichen Problem und so wurde kurz vereinbart, dass wir dieses Jahr als Renngemeinschaft teilnehmen wollten.

Die „HH Anstalts Drachen" waren geboren.

Zur Vorbereitung hatten wir verabredet, dass wir Sauberdrachen an den zwei letzten Trainingstagen der Wasserdrachen teilnehmen wollten, aber wie das Leben so spielt, schlugen wir jeweils nur zu viert in wechselnder Besetzung auf. Aber egal, Spaß gemacht hat es auf jeden Fall.

Um die Meldung zum Rennen gab es noch einiges an hin und her, aber die Organisatoren haben uns dann doch noch zum Rennen zugelassen. Und am 27.09. ging es dann beim 15. Ise Cup bei schönstem Wetter an den Start.

Im ersten Rennen ging es gegen das Team „Rising-Sun" aus Minden. Wir hatten keine Vorstellung wo wir uns so insgesamt von der Leistung her einsortieren sollten. Würde der Start gut gehen, die Abstimmung im Team über die Renndistanz stimmen und würde die Schlagfrequenz zum Team passen? Uns Sauberdrachen stand noch das zweite absolut vergurkte Rennen aus dem Vorjahr in den Gedanken, was dazu führte, dass wir den letzten Platz beim 14. Ise Cup belegten. Aber siehe da, es klappte alles ganz gut und wir gewannen dieses Rennen knapp mit 57:35 zu 57:55.

Nach den Vorläufen war es klar, dass wir im Fun-Bereich weiter fahren würden. Im zweiten Rennen, dem Zwischenlauf, fuhren wir gegen das Team „Hamburg Airport Dragon". Vor dem Rennen hatten wir uns abgestimmt, die Schlagfrequenz einen Tick niedriger anzusetzen und das sollte sich auszahlen. Wir konnten noch eine Mini-Schippe drauflegen und gewannen das Rennen mit 56:96 zu 58:19.

So, wer hätte das nun vorher gedacht, dass wir uns mit dieser Zeit im Halbfinale Fun wiederfinden würden. Da ging es dann zunächst gegen das Team der „Red Dragons". Da lief bei uns wohl nicht so alles so rund wie es sollte und unsere Bahn war dazu bei diesem Rennen auch noch die 2. Das ist beim Isecup sowieso die Verliererbahn.(Irgendetwas muss ja die Schuld haben!) Naja, wir verloren jedenfalls mit 58:39 zu 57:73. Die Red Dragons durften sich also auf den Weg ins Finale Fun machen und wir auf den Weg ins kleine Finale Fun.

Da ging es dann wieder gegen das Team „Rising-Sun". In einem packenden Rennen mussten wir uns doch knapp mit 57:89 zu 57:68 geschlagen geben und belegten so den 4. Platz im Fun-Bereich. Ein super Ergebnis für unsere Renngemeinschaft!

Ich denke, dass allen Beteiligten dieser Tag viel Spaß gemacht hat und unsere Teams passten echt gut zusammen. Es verbindet doch, wenn man aus den „Anstalten" kommt.

Mal sehen, ob es in der nächsten Saison nicht doch die eine oder andere Möglichkeit geben wird, wo wir uns als „HH Anstalts Drachen" mit anderen Teams messen können.

GK

Team 2019

Für diese Saison können wir noch gut einige zusätzliche Zylinder in unserem Motorraum gebrauchen. Also liebe Kollegen und Kolleginnen, Freunde, Verwandte oder wer sonst noch Lust hätte, das Drachenboot als Sport zu entdecken: Meldet euch gerne bei uns.

Erfolge 2019

30. Hafencup : 2. Platz Firmen- und Funteams

Hamburgiade 2019 : 2 * 500 Meter
2. Platz

 

Termine 2019

Kirschblütenfest 31.05.2019
Treffen um 20:30 am Verein
Ablegen spätestens 21:30

 Training : 

Donnerstags um 17:00 Uhr
Wo ? Beim Hanseat.

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| html| css| Login