5. HamburgerTaiwan Cup

Beim 5. Hamburger Taiwan Cup gingen 45 Teams an den Start. Schon der erste Blick auf den gut belegten Zeltplatz machte uns schnell klar, dass wir uns keine Sorgen machen mussten, dass wir im Sportbereich landen würden : Die sich über den Platz bewegenden Schulterbreiten sprachen für sich und wären zum Versteckenspielen optimal gewesen. Aber dafür hatten wir keine Zeit, da wir gleich für das erste Qualifikationsrennen über die 200 m gesetzt waren.

Nach Abschluss der Qualifikationsrennen erfolgte die Einteilung der Teams in die Rennklassen Sport (23 Teams) und Fun (der Rest), wobei sich die ersten 8 Teams jeweils direkt für das Halbfinale qualifizierten.

In unserem ersten Rennen ging es gleich gegen unsere liebsten Rivalen, die Hamburg Wasserdrachen. Dabei schlugen wir uns so:

1. Baltic Bandits 00:53,24
2. De Pierknüppels 00:55,51
3. Sauberdrachen 00:56,88
4. Hamburg Wasserdrachen 00:57,50

Nach der Qualifikation wurden wir für den Fun-Bereich gesetzt und waren aufgrund der Zeit auch nicht unter den ersten 8 Teams, die direkt ins Halbfinale zogen. Ein Hoffnungslauf war also fällig. In diesem Rennen zeigte sich einmal wieder, dass wir das erste Rennen zum Warmlaufen benötigen. Wir belegten den ersten Platz und kamen dadurch doch noch in die Halbfinale.

1. Sauberdrachen 00:55,87
2 .HHLA Fleetenkieker 00:58,94
3. Urlaubsdrachen by Sunwave 01:05,40

Nun war der Ehrgeiz auch beim letzten Teammitglied geweckt und was alle freute: Wir trafen wieder auf die Hamburg Wasserdrachen. In diesem Rennen waren die Battery Devils deutlich eine Klasse besser. Für uns reichte es für den 2. Platz und damit für den Einzug in das B-Finale.

1. Battery Devils 00:53,48
2. Sauberdrachen 00:55,02
3. WSAP Sun Dragons 00:55,06
4. Hamburg Wasserdrachen 00:56,43

Im B-Finale ging es dann nur gegen Sportteams, denen wir uns aber nicht kampflos ergeben wollten. Es war aus unserer Sicht ein Superrennen, auch wenn es nur für den letzten Platz reichte.

1 De-Pierknüppel's 00:53,18
3 Hannodraxx 00:55,06
2 Alsterexpress 00:55,44
4 Sauberdrachen 00:55,67

Am Ende stand der 8. Platz Fun über 200m.

Um 17:00 Uhr ging es dann auf die 2000m Strecke in einem Verfolgungsrennen. Es starten dabei 8 Teams im Abstand von 15 Sekunden. Wir waren als 6. Team gesetzt und hatten die Hamburg Wasserdrachen direkt vor uns. Da war es allen im Boot klar: Alles raushauen was geht und die Wasserdrachen überholen. Es war ein harter Fight zwischen unseren Teams. An der ersten Wende waren wir schon an die Wasserdrachen herangefahren, aber ein geschicktes Kurvenmanöver des Steuermanns der Wasserdrachen zwang uns einen weiten Bogen zu fahren, der uns etliche Meter wieder zurück warf. An der zweiten Wende waren wir wieder dran und konnten die Wasserdrachen endlich an der dritten Wende überholen. Dabei wurden wir auf der Innenbahn gleichzeitig von den Hannodraxx noch überholt.

Die gefahrenen Zeiten der Teams nach der Startabfolge:
1 LabRats & Friends 10:43,22
2 Karpfenverschieber 10:27,98
3 WSAP Selber Drachen 10:26,89
4 Bille Drachen 10:32,27
5 Hamburg Wasserdrachen 10:34,28
6 Sauberdrachen 10:14,80
7 Schachclub schwarz - weiss 10:18,92
8 Hannodraxx 09:32,65

In diesem Rennen erreichten wir den 2. Platz, was am Ende für den 9. Platz Fun reichte.

Damit ging der erste Renntag zu Ende. Einige blieben über Nacht und ließen den Abend am Grill und Lagerfeuer dem Ende entgegen dümpeln.

Am Sonntag trafen sich dann fast alle wieder, um die 500m Rennen anzugehen. Es reichte gerade für 17 Paddel im Boot und jeder musste alle kommenden Rennen durchhalten. Im ersten Rennen erreichten wir den 3. Platz :

1 SV Breitling Jugend 02:09,45
2 Tui DRAXX 02:15,52
3 Sauberdrachen 02:20,52
4 LabRats & Friends 02:28,52

Im Hoffnungslauf konnten wir uns steigern, wurden aber von den Selber Drachen auf den letzten Metern doch noch versägt, da die noch irgendwoher Kräfte mobilisieren konnten, die bei uns nicht mehr vorhanden waren.

1 WSAP Sun Dragons 02:13,16
2 WSAP Selber Drachen 02:15,78
3 Sauberdrachen 02:16,92
4 Karpfenverschieber 02:19,51

Am Ende reichte es dann für das D-Finale, wo wir mit dem 3. Platz abschließend den 15. Platz Fun erreichten.

1. WSAP Selber Drachen 02:15,82
2. Bille Drachen 02:16,40
3. Sauberdrachen 02:19,63
4. HHLA Fleetenkieker 02:24,24

Nach diesem Rennen war dann auch das gesamte Team schlichtweg platt. Aber wir haben wie immer viel Spaß gehabt und alles gegeben.

Einen riesen Dank vom gesamten Team an unsere beiden riesaer Mitpaddler, die uns am Samstag unterstützten. Es war schön euch wieder einmal im Boot dabei zu haben.
Ein besonderer Dank geht auch an unsere Mitpaddlerin vom Drachenpack, die uns an beiden Tagen unterstützt hat. Wir hoffen, dass du genauso viel Spaß mit uns an den Rennen hattest wie wir.

Und zum Schluss:
Fredi, ganz stark, dass du trotz aller Umstände noch zu uns gestoßen bist. Vielleicht hat es ja etwas geholfen, 20 Verrückte um sich zu haben.

Team 2019

Für diese Saison können wir noch gut einige zusätzliche Zylinder in unserem Motorraum gebrauchen. Also liebe Kollegen und Kolleginnen, Freunde, Verwandte oder wer sonst noch Lust hätte, das Drachenboot als Sport zu entdecken: Meldet euch gerne bei uns.

Erfolge 2018

29. Hafencup : 4. Platz Firmen- und Funteams

Hamburgiade 2018 : 1. Platz Langstrecke 1000m

19. Isecup : 11. Platz Fun

Termine 2019

Hamburg räumt auf

So. 24.03.2019 11:00 Uhr
Beim Hanseat

 Training : 

Donnerstags um 17:00 Uhr
Wo ? Beim Hanseat.

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| html| css| Login