9. Bille Cup

Drachenbootregatta 2 x 5000!

Kurzfristig hat sich unser Team nach der Elbe-Tour für diese Regatta entschieden. In den letzten Jahren fanden sich nie genug zusammen, um diese Strecke anzugehen. Einige wenige sind die Regatta schon einmal bei anderen Teams mitgefahren, wie z.B. bei den Schwarzen Schafen, aber das Gros des Teams war durch die Länge der Rennstrecke abgeschreckt.

Aber siehe da, was doch eine Tour auf der Elbe bewirken kann!

Also trafen wir uns am 15.09. zum 9. Bille Cup. Mit an Bord unser Trainer Christian, Susan die auch auf der Elbetour dabei war und endlich einmal wieder Detlef, wenn auch nur als Steuermann und nicht am Paddel. Wo wir leistungsmäßig im Starterfeld stehen würden, konnte sich von uns so richtig keiner vorstellen. Wir waren unter den 13 gemeldeten Teams die einzige Betriebssportmannschaft. Das versprach eigentlich nichts gutes.

Um 10:00 Uhr ging es für uns auf die ersten 5000 m. In der Gruppe 1 waren wir im 1. Rennen die Hasen. Nach uns starteten die Schwarze Schafe, Schachclub schwarz-weiß und SVNAquaglider mit jeweils einer Minute Abstand in einem Verfolgungsrennen.

Alle waren hoch motiviert und legten sich voll ins Zeug. Das Ziel war klar : Wir wollen nicht Letzter werden und wenn es geht soll uns auch niemand überholen. Während des Rennens kamen uns die Schwarzen Schafe immer näher auf den Pelz gerückt, aber das motivierte bei uns die letzten Reserven und in einem packenden Finish konnten wir uns noch vor den Schafen über die Ziellinie retten. Überholt hatte uns also schon einmal niemand! Nach den ersten Rennen auch der anderen Gruppen, lagen wir auf dem 10. Platz mit einer Zeit von 0:26:52,7. Letzter waren wir also auch nicht.

Jetzt galt es nur noch das bisherige Ergebnis zu halten. Das zweite 5000m Rennen ging um 13:30 Uhr für uns los. Nun startete unsere Gruppe in umgekehrter Reihenfolge und wir waren die letzten Jäger am Start. Bei uns hatte keiner eine Idee, für wie lange die Power im Boot ausreichen würde. Die Hoffnung war, nicht zu weit abgehängt zu werden.

Aber wie man sich doch täuschen kann. Irgendwie hatte das bisherige Ergebnis, das Anfeuern unser Trommlerin Michele, die Motivation durch unseren Steuermann Detlef und unseren Trainer Christian noch neue Kräfte mobilisiert. Als I-Tüpfelchen hatten wir nun auch noch die Schwarzen Schafe, die Sportmannschaft aus dem Verein Hanseat bei dem wir trainieren, vor uns. Das motivierte noch extremer, jetzt wollten wir sie einsacken!

Aber in diesem Rennen haben wir die Schafe dann doch nicht mehr versägen können: Die haben sich tatsächlich gewehrt! Im ersten Rennen war das Ergebnis zwar etwas knapper, aber auch im zweiten gab es ein spannendes Finish.

Nun hieß es warten. Bei diesem Rennen werden beide Zeiten addiert und die sich daraus ergebende Gesamtzeit geht in die Wertung ein. Das Ergebnis erfährt man erst zur Siegerehrung.

Dann war es so weit. Die Platzierungen 13, 12 und 11 wurden nacheinander aufgerufen. Wir waren nicht dabei. Dann kam der 10. und dann der 9. Platz für die Schwarzen Schafe. Das konnte keiner von uns glauben. Den 8. Platz hatten wir mit einer Gesamtzeit von 0:52:55,7 belegt, wobei wir im zweiten Rennen mit einer Zeit von 0:26:03 uns um fast eine Minute verbessert hatten.

Für uns war das ein super Erfolg beim 9. Bille Cup 2012, der allen Beteiligten einen großen Spaß gemacht hat.

GK

Team 2018

Für diese Saison können wir noch gut einige zusätzliche Zylinder in unserem Motorraum gebrauchen. Also liebe Kollegen und Kolleginnen, Freunde, Verwandte oder wer sonst noch Lust hätte, das Drachenboot als Sport zu entdecken: Meldet euch gerne bei uns.

Erfolge 2018

29. Hafencup : 4. Platz Firmen- und Funteams

Hamburgiade 2018 : 1. Platz Langstrecke 1000m

Termine 2018

19. IseCup Hamburg 200 m

Sa, 22.9.2018, 9:30 Uhr
Bootshaus der WSAP Hamburg
Isekai 12 

Training : 

Donnerstags um 17:00 Uhr
Wo ? Beim Hanseat.

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| html| css| Login